Faszination Schach

Jeweils am Freitagnachmittag trifft sich eine Gruppe Seniorinnen und Senioren zum Schachspiel. Dieter Deecke (77), Leiter des Schachtreffs, erzählt im Interview wie er zum Schachspielen gekommen ist und wieso er den Springer so mag.

1. Wie sind Sie zum Schachspiel gekommen und welche Rolle spielt Schach in Ihrem Leben?

Das hat mir mein Vater beigebracht. Ich habe dann bis zu meinem Studium hin und wieder gespielt. Danach aber aus Zeitgründen nicht mehr bis zu meiner Pensionierung. Jetzt spielt das Schachspiel für mich eine grosse Rolle. Die Faszination dieses Spiels hat mich total gefangen genommen.

2. Wie erklären Sie einem Laien die Faszination des Schachspiels?

Es stellt, ernsthaft betrieben, grosse Anforderungen an die Konzentration, das logische Denkvermögen und die Kondition. Neben diesen Trainingseffekten macht es auch noch sehr viel Spass.

3. Welche Schachfigur spiegelt Ihren Charakter am besten wider und weshalb?

Ich liebe den Springer, weil er dem Gegner die grössten Überraschungsmomente bereiten kann.

4. Was motiviert Sie, den Schach-Treff bei der Pro Senectute zu leiten?

Es macht mir Freude, zu sehen, wie neue Mitspieler und Mitspielerinnen im Laufe der Zeit genauso begeistert Schach spielen wie ich.

5. Für wen ist der Schach-Treff geeignet?  Darf man auch als ungeübter Spieler oder Spielerin zum Schach-Treff kommen?

Der Schachtreff ist für jede und jeden geeignet, der sein Gehirn trainieren möchte und an dem Training noch viel Spass empfindet. Anfängern empfehle ich allerdings vorab den Einsteigerkurs bei Pro Senectute. So hat z.B. eine der Kursteilnehmerinnen ihr Können soweit verbessert, dass Sie sogar an der Seniorenschachweltmeisterschaft teilgenommen hat.

6. Was wünschen Sie sich für den Schach-Treff?

Mein Wunsch für den Schachtreff ist, dass sich nur ein Bruchteil der Personen, die mir sagten, dass sie auch mal kommen werden, uns auch tatsächlich besuchen; der Spruch: "Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert" für sie also keine Gültigkeit mehr hat!

Angaben zum Treff:

Wann: Jeden Freitag, 14.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Zug, Industriestrasse 13c, Restaurant Cha Chà, Metalli

Bei Fragen steht Ihnen Dieter Deecke (T 041 758 24 28) gerne zur Verfügung.

Anmeldung bei Pro Senectute Kanton Zug (anmeldung@zg.prosenectute.ch oder 041 727 50 50)