Stricken gegen Vergessen

1'484 Cupholders haben Rosmarie Häusler (Cham) und Erika Beeler (Goldau) seit dem Sommer zusammen gestrickt. Im Rahmen der Aktion «Stricken gegen das Vergessen» sind die kunterbunten Kunstwerke entstanden.

Mit der Mitmach-Aktion «Stricken gegen das Vergessen» will Pro Senectute auf die Krankheit Demenz und deren Folgen im Alltag aufmerksam machen. Über 11'500 selbstgestrickte Cup-Wärmer wurden bereits an Pro Senectute geschickt – davon stammen alleine 1484 von Erika Beeler und Rosmarie Häusler.

Die beiden strickwütigen Damen leisten so einen wertvollen Beitrag zur Sensibilisierungsaktion. Wir bedanken uns ganz herzlich!

Die Cupholder werden ab dem 22. Januar 2019 für kurze Zeit in Bäckereien und Confiserien in der ganzen Schweiz erhältlich sein.

 

Stricken gegen das Vergessen

Erfahren Sie mehr